Content Hub by MBmedien

Strategie & Stellenwert

Der Content Hub dient dazu, Ihre Inhalte durch eine geschickte Kombination aus Push- & Pull-Maßnahmen, an einem zentralen Touchpoint strategisch zu platzieren. Dort haben Sie die Kontrolle über alle Inhalte und können das Informationsbedürfnis einer bestimmten Zielgruppe gezielt und umfassend befriedigen. Inhaltliche Qualität, Relevanz und Mehrwert - sowie konkrete Problemlösungen aus Sicht Ihrer Zielgruppe - stehen dabei im Mittelpunkt. Kurz: Content, welcher den Nutzer in unterschiedlichen Phasen eines Kaufprozesses informiert, unterstützt und überzeugt. Ziel ist es, ein Unternehmen oder einen Anbieter als glaubwürdigen Experten zu positionieren. Vertrauen in Ihre Lösungskompetenz entsteht durch fundierte und qualitativ hochwertige redaktionelle Inhalte. Die Lead- und Kundengewinnung erfolgt hier durch das Publizieren zielgruppen- & persona-relevanter Inhalte, statt auf werbliche Kommunikation oder traditionelle Werbekanäle zu setzen.

Teilen & Empfehlen!

  • xing-color
  • twitter-color
  • linkedin-color
  • email-color

Content Hub by MBmedien. Jetzt mehr erfahren!

Whitepaper ansehen, downloaden und weiterempfehlen!

03_ICON-Content-Hub-red-1

Owned Media Kanal

Der Content Hub ist das digitale Zuhause Ihres Themas (Wissensplattform, Grundlagenartikel, Themen Cluster) sowie der dazugehörenden Promotion-Kampagnen und des Kundendialogs. Als vertrauenswürdigem Vordenker und Themenexperten gelingt es Ihnen hier, Beziehungen zu Interessenten aufzubauen und zu vertiefen. Der Content Hub dient auch dazu, Erkenntnisse aus dem Nutzerverhalten zu gewinnen und kann zur Marktforschung genutzt werden. Durch die effiziente Kombination aus Awareness- & Lead-Generierung eignet sich der Content Hub, um ...

  • Themenautorität zu etablieren, Reputation zu erhöhen
  • Problemlösungen und Know-how zu vermitteln
  • Traffic und Interaktion zu generieren
  • Inhalte Suchmaschinen-optimiert auszuspielen
  • Sichtbarkeit und Reichweite zu erhöhen
  • Erkenntnisse zu gewinnen
  • Conversion Rates zu verbessern
  • Opt-ins und Leads zu generieren

03_ICON-Content-Marketing-red-1

Content & Inbound Marketing

Beim Content Marketing geht es primär nicht darum, ein Unternehmen zu präsentieren, sondern um die Inhalte und das Wertangebot, für die das Unternehmen steht. Der Content Hub bietet einen inhaltlichen Bezugspunkt zur Bedürfniswelt der Zielgruppe. Da diese sich eigenständig via Webrecherche informiert und erst später mit einem (Wunsch-)Anbieter in Kontakt tritt, ist hier die Kaufentscheidung oftmals schon gefallen. Interessenten suchen initial nach Lösungen für ihre Probleme und nicht nach Produkten oder Unternehmen.

Im Content Hub werden Suchende und Nutzer inhaltsgetrieben, über immer spezifischere Content-Angebote, bis hin zum reifen Lead - im Idealfall zur finalen Kaufentscheidung - entwickelt. Content Marketing bietet Lösungen und Orientierung. Diese erreichen potentielle Kunden, ohne dass explizit nach Anbieter, Marke oder Produkt gesucht wurde. Die Inbound-Methodik vereint dabei die Gesamtheit aller Pull-Maßnahmen: Content & Online Marketing inklusive SEO-Effekten, Social Media und E-Mail Marketing.

03_ICON-Insights-red

Sales Cycle, Insights und übergeordnete Ziele

Der Content Hub ist als Knowledge Center zu sehen. Er beheimatet multimediale Inhalte und koexistiert zu den Unternehmens-Webseiten. So fungiert er als digitale Verlängerung für gute Beziehungen, Vertrauensaufbau und Wissenstransfer. Er bietet verschiedene Inhaltsformate (Artikel, Infografiken, Videos, Whitepaper) zu einem Themenkomplex an.

Der eigene Content Hub ermöglicht so auch die Kontrolle über eine ganzheitliche Customer Experience. Hier können Sie die Bedürfnisse des potentiellen Kunden frühzeitig erkennen. Auf Ihrem Hub treffen Sie die Personen an, die sich mit Ihren Themen- und Lösungsangeboten auseinandersetzen. Dies generiert Erkenntnisse in Bezug auf Produktinteresse sowie Kaufbereitschaft.

Überzeugen Sie Interessenten mit den richtigen Inhalten für die unterschiedlichen Stufen des Kaufprozesses. Vom Schüren des Interesses oder der Thematisierung von Problemen über das Problemlösungsangebot und die Überzeugungsarbeit bis hin zum Kaufabschluss: Für jede Phase des Sales Cycles bieten Sie relevante Inhalte und die richtige Information.

Unternehmensziel

  • reifere Leads

Strategieziel

  • positive Einflussnahme auf Business-Entscheider und Kundenpotentiale

Maßnahmenziel

  • Erkenntnisse
  • Registrierungen, Opt-ins (Whitepaper Downloads, Newsletter-Bestellungen)

03_ICON-Content-Hub-red-1

Wann eignet sich ein Content Hub?

Allgemein

  • Aktuelle Methoden bringen nicht den gewünschten Erfolg
  • Das eigene (bekannte) Zielgruppenpotential ist erschöpft
  • Erschließung kleiner, wenig bekannter oder völlig neuer Märkte
  • Engagement der Besucher soll erhöht werden, damit diese interagieren

Leads & Conversion

  • Quick Wins mit aktuellem Bedarf sind aufgebraucht
  • Leads sind nicht reif oder nicht reife Leads „versauern“, obwohl sie eigentlich passen würden
  • Eigener Content ist nicht für Nurturing-Prozesse optimiert
  • Niedrige Conversion Rate bei den vorhandenen Marketing Leads
  • Eigene Marketing Automation schafft Inbound-Besucher, die nicht konvertieren (anonyme Bewegungsprofile)

Sales

  • Sie finden nicht genügend qualifizierte Sales-Mitarbeiter
  • Marketing & Sales-Prozess ist sehr lang / komplex / mehrstufig
  • Sales konzentriert sich auf Cash Cows, lukrative KMUs werden daher nicht entwickelt
  • Keine einheitliche Customer Journey: Interne Strukturen behindern die ganzheitliche Zusammenarbeit von Marketing, Sales und IT