B2B-Vertrieb: So analysieren Sie Ihre Marketing & Sales-Daten

avatar

Thomas Thüring - 07. November 2018

header-picture
Kundendaten-Analyse und -Management in der Digitalisierungs-Ära bedeutet für Sie, aus Big Data „Smart Data“ zu machen. Unternehmen, die datengetriebene Marketing & Sales Analytics-Verfahren einsetzen oder spezialisierte Data Service-Anbieter damit beauftragen, sollten folgende Ziele verfolgen:

  • Grundlegende Kenntnisse über Kundengruppen gewinnen
  • Trends rechtzeitig erkennen und einbeziehen
  • Zielgruppen optimal bestimmen
  • Verbesserung der ROI-Quote bei Marketing & Sales-Aktionen
  • Kosten deutlich reduzieren
  • Umsatzrelevante Einflussgrößen für Vertrieb und Marketing kennen lernen
  • Argumentationsketten optimieren

Folgende Leistungskriterien liefern einen Ansatz für Strategie und Lösung:

  • Konzeption und Aufbau aussagekräftiger Kennzahlen
  • Bereitstellung von Primärdatenquellen
  • Optimierung der Basisdatenqualität
  • Durchführung methodensicherer Analysen
  • Erarbeitung aussagekräftiger Entscheidungsvorlagen

Um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie Ihre Kundendaten vor der Analyse auf Vollständigkeit und Aktualität prüfen. Gegebenenfalls müssen diese Daten vorab erst qualifiziert und angereichert werden. Derartige Analysen werden nach mathematischen und stochastischen Methoden durchgeführt und auch an individuelle Fragestellungen angepasst.

Beispiele für zielführende Analysen

  • Kundenstrukturanalysen
  • Potenzialanalysen
  • Marktanalysen
  • Cross & Up Selling-Analysen
  • Zielgruppenanalysen
  • Scoring-/Scorecard-Entwicklung
  • Gebiets- & Standortanalysen

Marketing & Sales-Daten auswerten

Datengetriebene Marketing & Sales-Analysen sind unter dem Aspekt von Business Intelligence die Krönung der Database Services.Mit Erkenntnissen aus Marketing & Sales Data Analytics können Sie feststellen, welche Segmente für die Neukundenansprache vielversprechend sind. Wie soll Ihre Zielgruppe aussehen oder welche Marktpotentiale bieten sich? Bestandskunden können Sie mit Hilfe des gewonnenen Know-hows ausbauen und inaktive Kunden reaktivieren: Hier wird auch deutlich, wo sich noch Up Selling-Möglichkeiten ergeben oder sich Cross Selling-Chancen auftun.

Kriterien für die Auswahl eines Datenservice-Anbieters

Ob Service und Support in den Bereichen Stammdaten-, Kundendaten- und Qualitäts-Management, ob Dienstleistungen im Segment Kontaktdaten-Pflege oder Unterstützung in punkto Data Analytics: Das Aufgabenspektrum rund um den Themenkomplex Database stellt besondere Ansprüche an die Expertise eines geeigneten Datenservice-Anbieters.

MBmedien liefert Beispiele und Best Practice-Cases für professionelle, nahtlose und effiziente Services in diesem Marktsegment:

Potente Referenz-Datenbank-Strukturen

Für tiefgreifende Kundendatenbank-Analyse, -Pflege und -Anreicherung müssen Sie auf leistungsfähige, aktuelle und umfangreiche Referenz-Datenbank-Strukturen zugreifen können.

Maßgefertigte Software-Module

Kompetente IT-Spezialisten sind in der Lage, maßgeschneiderte Software-Lösungen zu entwickeln, die eine optimale Prozesskette gewährleisten.

Individuelle Betreuung

Erfahrene Projektmanager übernehmen die Aufgabe und Verantwortung, ein Projekt während der gesamten Dauer zu begleiten und stehen als direkter Ansprechpartner zur Verfügung.
(tth, rho, ago)

Themen: Business-to-Business, Lead Generierung, E-Mail Marketing, Push-Marketing, B2B-Vertrieb, B2B-Marketing, B2B-Leadgenerierung, Kundendaten, Datenanalyse, datenbasiertes Marketing, Data Service Anbieter, datengetriebenes Marketing, Datenqualität optimieren, Potenzialanalysen, Marktanalysen, Zielgruppenanalysen, Scoring, Database Services, Stammdaten


Aktuelle Beiträge

Stammdaten: unverzichtbar für Digitalisierung & Automatisierung

read more

Trends, die Marketing & Sales 2019 treiben

read more

So funktioniert Marketing Automation

read more